05.06.2020, von P.Schenk

Einsatz Gütersloh Coronahilfe

Am Freitag den 05.07.2020 machten sich zwei unserer Helfer für 1 Woche auf den Weg nach Gütersloh. Ziel des Einsatzes ist die Versorgung von Personen unter Quarantäne Sicherzustellen.

Der gesamte Einsatz lief 3 Wochen in denen ca. 100 Tonnen Lebensmittel und Hygieneartikel in 4.600 Paketen an die sich in Quarantäne befindlichen Bewohner verteilt wurden.

Neben einem Paket mit Grundnahrungsmitteln und Alltagshygiene, worin sich mit Getränken, Shampoo, Toilettenpapier, Butter, Brot und Aufschnitt alles für eine Person befand, wurden bei Bedarf auch besondere Artikel für Babys und Kleinkinder zusammengestellt. Unter Leitung des Zugtrupps aus Gütersloh wurde die Kommissionierung und Verwaltung der Aufträge von Helferinnen und Helfern der Fachgruppe Führung und Kommunikation aus Detmold übernommen. Die genaue Art und Anzahl der Kartons sowie die Routenplanung für die Auslieferungen wurde koordiniert. Bei der Auslieferung wurde auf strenge Einhaltung der Hygienevorschriften geachtet. Mit Mund-und-Nasenschutz und Handschuhen ausgestattet wurden die Versorgungspakete an der Haustür der Bewohner abgestellt. Mit einem Abstand von mindestens drei Metern wurde sich rückversichert, ob die Anzahl der Pakete ausreichend ist und den Personensonst noch etwas fehlt.


Ingesamt waren 23 Ortsverbände beteiligt.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: